"Das Lied von der Erde" Tanzstück

14.07.08, 22 Uhr
G. Mahler-Saal, Toblach/I
20 Uhr Film "Big Alma"
in Zusammenarbeit mit den G. Mahler-Wochen
muspilli
tanzgeschichte
veranstaltungen
veranstaltungsarchiv
alpsmove
meran jazz
filme
links
kontakt
home
italiano
muspilli

Ausgangspunkt des Tanzstücks ist die Beschäftigung mit der persönlichsten der sinfonischen Arbeiten Gustav Mahlers, mit dem "Lied von der Erde", 1908 in Toblach entstanden. Mahler sah sich selbst als "Sänger der Natur". Die choreographisch-dramaturgische Arbeit geht von mehreren Themen und Motiven aus, die sich aus der Sinfonie und dem ursprünglich chinesischen Liedtext ableiten.

Der Abschied (aus / da G. Mahler, Das Lied von der Erde)
Du, mein Freund, Mir war auf dieser Welt das Glück nicht hold! Wohin ich geh’? Ich geh’, ich wand’re in die Berge. Ich suche Ruhe für mein einsam Herz! Ich wandle nach der Heimat, meiner Stätte. Ich werde niemals in die Ferne schweifen.

Konzept / Idea: Ewald Kontschieder - Choreografie / Coreografia: Sabine Raffeiner
Mit / Con: Sabine Raffeiner, Valeria Told, Nadine Torneri, Sara Beatrici & Flavia Coco (Meran),
Jessica Mura, Eleonora De Maio (Toblach/Dobbiaco 14.07.08)
Fotografie / Fotografia: Andreas Marini / Video: Martin Reifer